Arno Lietha ist Weltmeister im Skitourenrennen

Arno Lietha, Student in der viersemestrigen Berufsmaturität, gewinnt im Skimountaineering Sprint den Weltmeistertitel 2019. Ein Sieg mit Zukunftsversprechen. Herzliche Gratulation!

Arno Lietha aus Fideris und Student an der GBC-Berufsmaturität gewinnt sensationell den Weltmeistertitel in der Disziplin Sprint der Skitourenrennen. An der Heimweltmeisterschaft im waadtländischen Villars feiern die Schweizer mit Iwan Arnold auf Platz 2 einen Doppelsieg. Dritter wird der Italiener Robert Antonioli.

Der 20-jährige Lietha holt sich am Sonntag gleich zwei Goldmedaillen, da er eigentlich noch der U23-Kategorie angehört. Für ihn, der bereits im Juniorenalter einen Weltmeistertitel holte, ist es somit die dritte Goldmedaille in der Disziplin Sprint bei einer WM. Die Strategie der sportlichen Weiterentwicklung mit gleichzeitiger Absolvierung der viersemestrigen Berufsmaturität scheint Früchte zu tragen - und Medaillen zu bringen.

Der ehemalige Lernende Netzelektriker Patrick Perreten hatte im Wettkampf viel Pech. Er erkämpft sich den 4. Rang bei den Junioren. Eigentlich super, denn er wurde vom Pech verfolgt und verlor im Finaldurchgang einen Ski.


Arno Lietha beim Aufstieg


Weltmeister 2019 Arno Lietha (mitte); 2. Rang Iwan Arnold (links), 3. Rang Robert Antonioli (rechts)